Neue Massstäbe setzen: Faserlaserschneiden mit 12 Kilowatt

Neue Massstäbe setzen: Faserlaserschneiden mit 12 Kilowatt

März 2019

Mehr Geschwindigkeit und ein erweitertes Schneidspektrum. Die ByStar Fiber von Bystronic erhält einen 12-Kilowatt-Laser und die neue Funktion «BeamShaper». Darüber hinaus sorgt ein neu designter Schneidkopf für konstante Schneidqualität bis in Blechdicken von 30 Millimeter.

Im Wettbewerb um Schneidaufträge müssen Blechbearbeiter schnell, flexibel und kostengünstig produzieren. Der beste Preis pro Schneidteil und kurze Lieferzeiten sind entscheidend, um eine gute Produktionsauslastung zu erzielen. Ein Laserschneidsystem mit seinen spezifischen Komponenten muss dabei hohe Verarbeitungsgeschwindigkeiten, einen zuverlässigen Schneidprozess und geringe Wartungskosten ermöglichen. Wer sich so positioniert, gewinnt Aufträge und erhöht Schritt für Schritt seine Produktivität. Das sind die Voraussetzungen für Wachstum.

Um Blechbearbeiter im wachsenden Wettbewerb optimal zu unterstützen, lanciert Bystronic jetzt die nächste Leistungsstufe im Faserlaserscheiden: die ByStar Fiber mit 12 Kilowatt. Der High-End-Faserlaser steht für präzise Bystronic Technologie, einen stabilen Schneidprozess bis in höchste Laserleistungen und für ein breites Anwendungsspektrum. Der technologische Sprung von den bisher verfügbaren 3- bis 10-Kilowatt-Stufen auf das neue 12-Kilowatt-Level ist enorm.

Die Schneidgeschwindigkeiten auf der ByStar Fiber steigen mit dem 12-Kilowatt-Laser durchschnittlich um bis zu 20 Prozent (im Laserschneiden mit Stickstoff) gegenüber der bisher verfügbaren 10-Kilowatt-Laserquelle. Das erhöht die Produktivität über den Blechdickenbereich von 3 bis 30 Millimeter.

Stefan Sanson, Bystronic Product Manager Laser Cutting, erklärt: «Interessant ist diese Laserleistung für Firmen, die in Materialstärken ab 3 Millimeter höhere Schneidgeschwindigkeiten erzielen wollen, um damit ihre Produktion pro Zeiteinheit zu steigern. Das Resultat ist Schweizer Qualität zu tieferen Stückkosten.»

Neues Schneidkopf-Design für Prozessstabilität

Für einen stabilen Schneidprozess und konstant hohe Teilequalität ist der Schneidkopf das Kernelement. Dies gilt umso mehr bei steigenden Laserleistungen, die präzise und zuverlässig auf das Schneidmaterial gebracht werden müssen. Um das zu ermöglichen, hat Bystronic den Schneidkopf der ByStar Fiber konsequent weiterentwickelt.

Ein schlankeres Design des neuen Schneidkopfes erhöht die Sicherheit im Schneidprozess. Bystronic reduziert dabei verschiedene Bauelemente und bringt wichtige technische Funktionen im Inneren des Schneidkopfes unter. Das senkt die Gefahr von Kollisionen mit aufragenden Schneidteilen. Gleichzeitig sinken mit dem neuen Design auch Wartungsaufwände und Betriebskosten, denn die integrierte Technik ist besser vor Verschmutzung geschützt, die zum Beispiel durch Schneidstaub entstehen kann.

Für eine konstant präzise Schneidperformance, besonders bei langanhaltendem Schneidbetrieb unter hohen Laserleistungen, sorgt eine optimale Kühlung im Schneidkopf. Linsen und Schneiddüse schützt Bystronic damit vor zu hohen thermischen Belastungen.

Hohe Schneidqualität bis 30 Millimeter

Für Blechbearbeiter, die ihr Auftragsvolumen bis in höchste Materialstärken ausweiten wollen, hält Bystronic noch eine weitere Innovation bereit. Die neue Funktion «BeamShaper» ermöglicht besondere Schneidqualität für Stahl bis in Blechdicken von 30 Millimeter. Diese Funktion kann beim Neukauf einer ByStar Fiber 12 Kilowatt gewählt, oder zu einem späteren Zeitpunkt nachgerüstet werden. «BeamShaper» erlaubt eine ideale Anpassung der Laserstrahlform an höhere Blechdicken und schwankende Blechqualitäten. Bei Stärken von 20 bis 30 Millimeter erhöht die neue Funktion so die Qualität von Schnittkanten und steigert die Schneidgeschwindigkeit um bis zu 20 Prozent.

Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite der Bystronic Gruppe werden Cookies benötigt. Einige dieser Cookies erfordern Ihre ausdrückliche Zustimmung. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, damit Sie alle Funktionen der Webseite nutzen können. Detaillierte Informationen über die Art, den Einsatz bzw. den Zweck sowie über das jeweilige Ablaufdatum der Cookies erhalten Sie durch einen Klick auf „Weitere Informationen“.

Diese Webseite verwendet Cookies. Warum?
Klicken Siehier, um mehr zu erfahren.